Hinter der barlag|mediaprint messeagentur GmbH stehen zwei starke Partner:
MediaPrint, das größte Printmedienhaus Österreichs sowie die BARLAG werbe- & messeagentur, der führende Veranstalter von Jobmessen in Deutschland.
Sie bündeln Ihre Kräfte und veranstalten gemeinsam die jobmesse austria.


 

 


Über MediaPrint

Die Mediaprint Zeitungs- und Zeitschriftenverlag Ges.m.b.H. & Co KG ist Österreichs größtes Printmedienhaus. 1988 als Zusammenschluss der Verlage Kronen Zeitung und KURIER gegründet, nimmt MediaPrint deren zeitungswirtschaftliche Belange in den Bereichen Anzeigen, Druck und Vertrieb mit rund 1.300 MitarbeiterInnen wahr. Die aktuelle ÖAK (Österreichische Auflagenkontrolle) -Studie 2019 bestätigt die Marktführerschaft der Kronen Zeitung, sowie dem KURIER auf Platz drei. Mit den von ihr vermarkteten starken Medienmarken bietet MediaPrint ein breites Portfolio an unterschiedlichsten Werbemöglichkeiten an.

Weitere Informationen sind unter www.mediaprint.at abrufbar.


Über die BARLAG werbe- & messeagentur

Ein Recruitingevent zu konzipieren, das sich qualifikations- und generationsübergreifend an eine breite Zielgruppe richtet, stand 2004 hinter der Idee zum Tour-Start der jobmesse deutschland. Zu diesem Zeitpunkt waren bundesweit fast ausschließlich Veranstaltungen bekannt, die unter dem eher altemodischen Begriff "Jobbörse" Angebote für die junge Generation bereithielten und ausschließlich Schüler sowie Absolventen ansprachen. Das war die Chance for ein neues, bislang einzigartiges Konzept: Eine Jobmesse, auf der ausnahmslos jeder willkommen ist. Ob Schüler, aktive Lehrlinge, Young- und Experienced Professionals, Absolventen, Berufswechselnde, Existenzgründer Weiterbildungsinteressierte oder Vertreter der Generation 50plus - sie alle werden auf den Messen direkt und niveauvoll mit national und international agierenden Top-Arbeitgebern sowie Bildungseinrichtungen zusammengeführt. Diese Idee traf und trifft seit nunmehr 17 Jahren den Nerv der Zeit. Mittlerweile tourt die "jobmesse deutschland" durch das ganze Bundesland und ist ab Februar 2022 erstmalig in Österreich/Wien unterwegs.